HOLZHÜTTE

 

Der einstöckige Holzelementbau verdankt seine besondere Grundform einer etwas aussergewöhnlich geschnittenen Parzelle in Aarberg. 

 

Das Herzstück des Hauses ist das lichtdurchflutete Wohnzimmer, welches sich zu 5 sehr alten hohen Tannen hin öffnet, die im Sommer die Terrasse vor der Sonne schützen. Durch die verschiedenen Öffnungen des Grundrisses ist der Raum von allen Seiten beleuchtet.

 

Die Zimmer befinden sich im westlichen abgewinkelten Teil des Hauses. Durch die Abwinkelung des Flures ist der Schlafbereich vom Wohn- und Eingangsbereich optisch abgetrennt. 

Durch die Nutzung von schiebbaren und feststehenden Holzelementen an der Fassade ist einerseits eine Verschattung der Schlaf- und Wohnräume und andererseits eine Möglichkeit des temporären Sichtschutzes zum befreundeten Nachbar gewährleistet. Gleichzeitig schafft der doppelt geknickte Baukörper einen atriumhaften Garten Richtung südwest, während der östliche Teil der Grundstücks mit dem Nachbarsgarten verbunden ist.

 

Die Terasse (Süd) und der Eingangsbereich (Nord) sind durch das vorgezogene Dach wettergeschützt miteinander verbunden.

 


 

BN_Holzhütte_Piktogramm.png
BN_Holzhütte_Grundriss.png