August 2022:

Unser langjähriger Mitarbeiter Andy Schneider und seine Frau Lisa wandern für ein Jahr nach Toamasina (Madagaskar) aus, um dort ein ein lokales Spital zu unterstützen. Lisa ist Ärztin und Andy wird als Architekt in der Planung eines Neubaus mitwirken können.

Das kleine Spital mit rund 50 Mitarbeitern ist im Moment in zwei alten umfunktionierten Fabrikhallen eingemietet.

Mit den Gegebenheiten des alten Gebäudes stösst man zunehmend an räumliche und technische Grenzen. 

Temporär mussten schon mehrere Baucontainer neben die Hallen gestellt werden, um dem ständigen Platzmangel entgegenwirken zu können.

Auf einem neu erworbenen Grundstück von rund 3’000 m² soll nun ein neues Spital entstehen.

 

Im folgenden Jahr werden vor allem eine Bedürfnisanalyse, eine Konzeptplanung und das Baugesuch erarbeitet.

Das Spital wird durch die Schweizer Stiftung:

Verein Fokus Madagaskar

(fokus-madagaskar.org) unterstützt.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Hier noch ein paar Fakten zu den gesundheitlichen Zuständen in Madagaskar:

  • Circa 81 Prozent der Bevölkerung leben aktuell unter der Armutsgrenze.

  • Die Kindersterblichkeitsrate beträgt im Jahr 2020 rund 50,2%.

  • Jedes zweite Kind ist unterernährt.

  • Der Anteil an unterernährten Personen in der gesamten Bevölkerung beträgt 2018 41,7 % und gehört damit zu den höchsten der Welt.

  • In Madagaskar kommen auf 100.000 Personen etwa 16 ÄrztInnen.